9 Street Address, Brighton BN17GP

1234 567890

Der Zweite Weltkrieg hatte auch in Stuttgart seine Spuren hinterlassen. Große Teilen waren von den Bomben der Alliierten zerstört worden. Zunächst war die Stadt unter französischer Besatzung, wurde dann aber Teil der amerikanischen Besatzungszone. Bis 1952 war Stuttgart auch die Hauptstadt der Bereichs Württemberg-Baden, allerdings unter amerikanischer Aufsicht. Mit der Gründung der Bundesrepublik hatte sich Stuttgart, wie auch Frankfiurt, als Bundeshauptstadt beworben, trotz der hohen Schuldenlast, die auf der Stadt lastete.

Beim Wiederaufbau wurde vor allem aus Kostengründen auf eine Restaurantion der historischen Gebäude verzichtet. Statt dessen wurden die Trümmer der alten Gebäude auf einen Berg geworfen und die Stadt mit neuen und modernen Häusern wieder aufgebaut.

Im April 1952 wurde Württemberg-Hohenzollern und das Land Baden vereint und Stuttgart zur Hauptstadt des neuen Bundeslandes Baden-Württemberg.

Stuttgart hatte durch den Krieg viele Einwohner verloren. Durch den Zuzug vieler Vertriebener wurde das aber immer mehr ausgeglichen und bald wurde Stuttgart zur zweitgrößten Stadt in Süddeutschland. Bereits 1962 wohnten 600.000 Menschen in der Stadt, der höchste Stand der Einwohnerzahl bislang.

Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung kam es auch zu einem bundesweiten Arbeitskräftemangel, der vor allem durch Gastarbeiter aufgefangen wurde. Viele arbeiteten in der Automobilindustrie und siedelten sich in Stuttgart an. Die meisten kamen aus Italien, der Türkei und aus Jugoslawien.

Heute ist Stuttgart eines der bedeutendsten Wirtschaftszentren Deutschland. Die größten Betriebe sind Porsche, Daimler und Bosch, die alle längst Weltunternehmen geworden sind. Die Landeshauptstadt war auch Austragungsort der Spiele während der Fußballweltmeisterschaft, hatte das berüchtigte Terroristengefängnis in Stammheim und machte in den vergangenen Jahren Schlagzeilen wegen des Skandals um den Hauptbahnhof Stuttgart 21, dessen Planung und Umsetzung ein ähnliches Disaster war die der neue Berliner Flughafen.

Bürgermeister in Stuttgart ist der ehemalige Bundespolitiker der Grünen Fritz Kuhn, der 2012 zum Oberbürgermeister gewählt wurde. Auch die Landesregierung ist ein Bündnis aus Grünen und der CDU, was lange Zeit als etwas Unmögliches gesehen wurde.